„Bottled Stories“
project name

„Bottled Stories“

Neugierig geworden, wie eine Ko-produktion in einer

description

Neugierig geworden, wie eine Ko-produktion in einer Schule aussehen könnte?
Wie würden Sie einem verlassenen Ort eine neue Verwendungsmöglichkeit geben? Das war die Herausforderung, die die Unternehmerin Beatriz Rodríguez Álvarez den Schülern des VET Beauty Program am IES El Batán (Mieres, Asturies, Spanien) im Rahmen des Valnalón TMP Challenge stellte. Ein Projekt, das hauptsächlich von Paz Fernández, Lehrer für Wirtschaft und Unternehmertum, koordiniert wurde.

Auf der Suche nach dem richtigen Ort entschieden sich die Schüler für einen nahegelegenen Tunnel. Sie wollten den Ort für eine eigene kulturelle Initiative namens “Bottled Stories” nutzen. “Bottled Stories” sollte Menschen dazu ermutigen, ihre eigenen Geschichten zu schreiben und sie in einem Flaschenregal im Tunnel, für jeden lesbar, zu präsentieren. Außerdem konnten sie auch auf der Webseite des Projektes geteilt werden.

Das Projekt war eine Herausforderung: Der Tunnel war 21 Meter lang und 2,40 Meter breit, und die Schüler hatten einen Monat Zeit für die Umgestaltung mit einem Anfangsbudget von Null Euro. Die SchülerInnen arbeiteten während und außerhalb der Schulzeit an dem Projekt und konnten verschiedene Vereine und sogar Firmen aus der Stadt für das Projekt gewinnen. Geschichten kamen aus dem Englischen Leseclub, dem Club für kreatives Schreiben, dem Jugendverband für geistig behinderte Menschen “El Camín”, Senioren- und Seniorenheimen und Nachbarn. Am 31. Mai 2017 hielten alle beteiligten ein Treffen in der örtlichen Stadtbibliothek ab, bei dem mehrere Geschichten vorgetragen wurden.

Das Projekt – das auch in den Medien viel Anklang fand – wird auch in diesem Schuljahr (2017-2018) von Schülern des Friseurprogramms durchgeführt, die im Rahmen des Projekts “Bottled Stories” ein Service-Learning-Projekt mit älteren Menschen realisieren wollen.


Ort
Mieres (Asturias, Spanien)

Organisationen
IES El Batán (Sekundarschule/Berufsschule)
Stadtbibliothek von Mieres
Englischer Leseclub
Kreativer Schreibclub
Jugendverband “El Camín”
Seniorenheim Mieres
Nachbarn
Seniorenheime
Valnalon

Highlights
So könnte eine Ko-produktion im Bildungsbereich aussehen. Eindeutige soziale Auswirkungen: konkretes Produkt/Dienstleistung und Transformation der sozialen Beziehungen auf lokaler Ebene (intergenerationell, verschiedene Interessengruppen).